ZUR PERSON


Der Umgang mit Holz, seine gestalterische Vielfalt und die vielen Bearbeitungsmöglichkeiten faszinierten mich schon seit frühester Kindheit.

Ebenso war es ein glücklicher Umstand mein Hobby zum Beruf machen zu können.

Bis heute ist es ein sehr schöner und abwechslungsreicher Beruf.

Neue Ideen zu finden und umzusetzen, zugleich die alte Tradition der Schnitzer im Erzgebirge zu pflegen und bewahren, ist anliegen meiner Arbeit.


Beruflicher Wertegang:
  • mit 11 Jahren erste Erfahrungen mit Schnitzeisen und Messer in der ersten Schnitzschule Sachsens "Gustav Rössel" in Neustädtel
  • 1982 Lehrausbildung zum Holzbildhauer in der "PGH Schneeberger Volkskunst"
  • Besuch der Spezialschule Schnitzen Holzgestaltung
  • Meisterschule zum Holzbildhauermeister
  • 1993 Eröffnung der eigenen Werkstatt und als Freischaffender Künstler tätig